Rezept: Quinoa-Gemüsemix in Paprikaschoten

Eine gesunde Ernährung ist in der Wettkampfvorbereitung fast so wichtig, wie das Training! Deshalb gibts heute nochmal was Gesundes, das auch noch super schmeckt! Wollt ihr das Rezept für unseren Quinoa-Gemüsemix in Paprikaschoten nachkochen? powered by Parsley and Fruits

Für 4 Personen

Zutaten
  • 250 g Quinoa
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 5 Paprikaschoten
  • 2 mittelgroße Zucchini
  • 2 EL Olivenöl
  • Kräutersalz
  • frischer Pfeffer aus der Mühle
  • ½ TL scharfes Paprikapulver
Tomatensauce
  • 750 g Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • Meersalz
  • frischer Pfeffer
  • 1 TL Agavendicksaft
Zubereitung
Quinoa auf ein Haarsieb geben, unter heißem Wasser gut abspülen und abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten und die Quinoa hinzufügen. Das Getreide kurz anbraten, mit 600 ml Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 20 Minuten garen. Von den Paprikaschoten – bis auf eine – jeweils den Deckel abschneiden, die Paprika entkernen und waschen. Die Paprikaschoten sowie die Deckel in der restlichen Gemüsebrühe etwa 8 Minuten dünsten (die Deckel schon nach etwa 5 Minuten herausnehmen!), die Brühe abgießen und die Schoten warm halten. Die übrig gebliebene ganze Paprika sowie die Zucchini putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Das Öl erhitzen und die Paprika- sowie die Zucchiniwürfel unter Rühren darin anbraten. Mit Kräutersalz, Pfeffer sowie Paprikapulver würzen und mit der Quinoa vermischen.
Tomatensauce
Tomaten von den Stielansätzen befreien, kurz in kochendes Wasser tauchen, häuten und klein würfeln. Zwiebel sowie Knoblauchzehe schälen und sehr fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchwürfelchen darin glasig dünsten. Tomatenstücke hinzugeben und bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten einkochen lassen. Tomatenmark unterrühren und die Sauce aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Agavendicksaft abrunden. Die Quinoamasse in die gewärmten Paprikaschoten füllen und die Paprikadeckel aufsetzen. Die gefüllten Paprikas portionsweise auf Teller setzen, die Tomatensauce angießen und servieren.

Quinoa

Das Urgetreide Quinoa ist glutenfrei (klebereiweißfrei) und ein besonders wertvolles Lebensmittel, da es essentielle (vom menschlichen Organismus nicht selbst herstellbare) Aminosäuren und Vitamine in hohen Konzentrationen sowie ein großes Spektrum an Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien enthält. Die Menge an enthaltenem Eiweiß (Protein) ist doppelt so hoch wie die bei Reis. Quinoa ist komplett basisch und trägt somit zur ausgewogenen und gesunden Ernährung bei.